Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund

Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiger Bestandteil des Verdauungssystems und mitunter für die Produktion von Enzymen und die Insulinproduktion verantwortlich. Wie Sie sich vorstellen können, ist es sehr gefährlich, wenn sich solch ein wichtiges Organ entzündet. Wenn Sie wissen wolle

Ein Hund hat schmerzen wegen einer Bauchspeicheldrüsenentzüdung

Überblick

  1. Was eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist
  2. Daran kannst du eine Pankreatitis erkennen
  3. Die Ursachen der Entzündung
  4. So wird sie behandelt

Was ist eine Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund?

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich hinter dem Dünndarm und dem Magen des Hundes. Sie hat viele Aufgaben, wie die Produktion von Verdauungsenzymen und der Produktion von Insulin. Diese Enzyme werden normalerweise erst aktiviert, wenn sie den Dünndarm erreichen.

Ist die Bauchspeicheldrüse entzündet, werden die Enzyme sofort aktiv, was zu einer Schädigung der Bauchspeicheldrüse und des umgebenden Gewebes sowie anderer Organe führt. Diese Enzyme die im Normalfall die Verdauung unterstützen sollen können sogar damit beginnen, die Bauchspeicheldrüse selbst zu verdauen, was Ihrem Hund extreme Schmerzen verursacht.

Weil die Pankreas so nahe an den Nieren und der Leber liegt, kann sich die Entzündung auch auf diese Organe ausbreiten. Leider verläuft die Entzündung beim Hund oft sehr rasch, was es so wichtig macht, die Entzündung schnell zu behandeln, damit keine bleibenden Schäden bleiben.

Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund erkennen

Da eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bei einem ungünstigen Verlauf das Leben Ihres Hundes gefährden kann, ist es besonders wichtig, die Pankreatitis frühzeitig zu erkennen. Zu den Symptomen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung beim Hund gehören:

Be einem Verdacht auf Pankreatitis müssen Sie Ihren Hund sofort zum Tierarzt bringen. Sein Leben könnte davon abhängen!

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.

Wie bekommen Hunde Pankreatitis?

Was genau der Auslöser einer Pankreatitis war, ist im Nachhinein nicht immer einfach zu beantworten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Hunde eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen können. Zu diesen gehören:

Krankheiten oder Trauma
  • Infektionskrankheiten wie Babesiose oder Leishmaniose
  • Trauma der Pankreas
  • Medikamente oder Toxine
  • Infolge einer Operation
  • Diabetes

Die häufigsten Ursachen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung stehen im direkten Zusammenhang mit der Ernährung eines Hundes.

Ernährung

Übergewicht

  • Chronisches Übergewicht in Verbindung mit einer fetthaltigen Ernährung, was hohe Fettwerte im Blut zur Folge hat, kann zu einer Pankreatitis führen.

Eine sehr fetthaltige Mahlzeit

  • In manchen Fällen reicht bereits eine sehr fetthaltige Mahlzeit aus, um die Entzündung auszulösen. In der Praxis treten Bauchspeicheldrüsenentzündungen besonders oft während der Feiertage auf, wenn Hunde mit Essensresten vom Tisch gefüttert werden.

Wie behandelt man Pankreatitis bei Hunden?

Ein gluecklicher Hund hat seine Bauchspeicheldrüsenentzündung endlich im Griff

Wenn der Tierarzt in der Lage ist, den genauen Auslöser der Pankreatitis zu finden, wird er diesen entsprechend behandeln. Grundsätzlich behandelt man Pankreatitis beim Hund indem man den Zustand des Hundes stabilisiert und seinen Körper mithilfe einer intravenösen Flüssigkeitstherapie, Schmerzmitteln, entzündungshemmenden Medikamenten und Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen, falls diese benötigt werden, unterstützt.

Meistens ist das Ziel der Behandlung den Hund mit allem zu versorgen, dass sein Körper die Entzündung selbst in den Griff bekommen kann.

Da Dehydration ein typisches Symptom ist, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Hund genug Wasser trinkt. Es ist wichtig Ihren Hund mit fettarmen Optionen zu versorgen, sobald er wieder zu fressen beginnt.

Die meisten Hunde mit Pankreatitis erholen sich nach der Behandlung vollständig, aber leider leiden einige Hunde während ihres gesamten Lebens mehrmals an Pankreatitis, was zu einem chronischen Zustand führt.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Interessante Artikel

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.


Mit deiner Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbedingungen zu. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.