Hund zieht an der Leine – Was tun?

Kaum ein Verhalten unserer Hunde stört uns so sehr, wie wenn sie beim Gassi gehen ununterbrochen an der Leine ziehen. Auch unsere Vierbeiner leiden unter der Situation und fühlen sich nicht verstanden.

Ein junger Hund zieht stark an der Leine

Überblick

  1. Darum zieht dein Hund na der Leine
  2. Deshalb zieht dein Welpe an der leine
  3. Diese Hilftsmittel können helfen
  4. So trainierst du Leinenführigkeit

Viele Hundebesitzer scheinen damit überfordert zu sein, wenn ihr Hund an der Leine zieht. Dabei hat das Ziehen des Hundes in der Regel einfach Gründe, die oft nicht nur beim Hund liegen und schnell behoben werden können. Fassen Sie Ihrem Hund und sich an die eigene Nase und erfahren Sie warum Ihr Hund an der Leine zieht und was Sie dagegen tun können.

Warum zieht mein Hund an der Leine?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Hund an der Leine zieht. Manche sind harmlos und gehören zur natürlichen Entwicklung des Hundes. Andere zeigen das es einem Hund in mancher Hinsicht noch an Erziehung fehlt und andere können ein Ausdruck von Verhaltensstörungen sein. Viele Hundebesitzer fragen sich deshalb „warum zieht mein Hund an der Leine?“

Warum ziehen Welpen an der Leine?

Welpen sind sehr neugierig. Für einen Welpen gibt es viel Neues in der großen weiten Welt zu entdecken. Neue Gerüche, Eindrücke und neue Freunde, die er jeden Tag kennenlernt. Sehen Sie es Ihrem Welpen nach, wenn er an der Leine zieht. Er ist aufgeregt und hat noch nicht gelernt bei Fuß zu gehen.

Es ist wichtig, das Sie Ihrem Welpen beim Gassi gehen ein Geschirr anlegen, damit er sich nicht selbst verletzt, wenn er an der Leine zieht.

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.

Es gibt verschiedene Gründe, warum ausgewachsene oder alte Hunde an der Leine ziehen

Nicht jeder Hund entwächst der Phase des Leinenziehens die er, natürlicherweise als Welpe hatte. Viele ausgewachsene oder alte Hunde haben niemals gelernt wie Sie richtig an der Leine laufen sollen. Ein Grund für dieses Verhalten kann sein, das der Hund zu viel Energie hat und mehr Auslauf benötigt. Ein weiterer Grund kann ein gestörtes Rudelführerverhältnis sein, in welchem Ihr Hund denkt, er sei der Rudelführer und würde das Tempo und Ziel mit seinem ziehen diktieren. Dieses Verhalten bestärken Sie noch weiter, wenn Sie ihm hinterherlaufen und seinem Zeinem nachgeben.

Wenn Ihr Hund an der Leine zieht oder bellt, könnte er Ihnen mitteilen wollen, dass er Angst vor etwas in der Nähe hat und aufgeregt ist, weil er sich nicht frei bewegen kann.

Sehen Sie nach, ob Sie herausfinden können, was die Angst Ihres Lieblings ausgelöst hat. Gibt es keinen Grund zur Sorge, ignorieren Sie das ängstliche Verhalten Ihres Hundes und belohnen Sie ihn mit Lob oder Leckerlis, wenn er sich wieder beruhigt.

Menschen sind keine idealen Gehpartner für Hunde, da das natürliche und bequeme Schritttempo eines Hundes viel schneller ist als das des Menschen.

Haben Sie Verständnis für das Verhalten Ihres Hundes. Ein Hund wird nicht mit der Gabe der Leinenführigkeit geboren. Ganz im Gegenteil. Das Laufen an der Leine schränkt unsere Hunde bei ihrem natürlichen Verhalten ein. Sie wollen andere Hunde begrüßen, den Duft des Lebens erschnüffeln und die ein oder andere Duftmarke für ihre Artgenossen hinterlassen.

Welches Hilfsmittel gibt es, wenn der Hund an der Leine zieht?

Bevor Sie sich teures Equipment anschaffen sollten Sie sicher gehen, dass Sie Ihrem Hund beim Spazieren gehen ausreichend viel Leine gewähren. Für einen Welpen reicht eine Leinenlänge von 1,5 Meter, wogegen ein ausgewachsener Hund einen Freiraum von 3 Metern zur Verfügung haben sollte.

Überprüfen Sie ebenfalls das, das Halsband Ihres Lieblings nicht zu eng anliegt. Ein zu enges Halsband kann ebenfalls dazu führen, das Ihr Hund an seiner Leine zieht.

Es gibt mehrere Hilfsmittel, wenn der Hund an der Leine zieht. Allerdings behandeln diese Hilfsmittel nur die Symptome des Ziehens und nicht das Problem. So können Ihnen diese Hilfsmittel das Gassi gehen kurzfristig erleichtern, aber Ihr Hund lernt dadurch nicht, richtig an der Leine zu laufen.

Leinenführigkeit trainieren

Es ist empfehlenswert, mit dem Training der Leinenführigkeit so früh wie möglich zu beginnen.

Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn Ihr ausgewachsener oder alter Hund an der Leine zieht. Wenn es sich auch ein bisschen schwieriger erreichen lässt, können Sie Ihrem Liebling auch im ausgewachsenen oder hohem Alter die Leinenführigkeit beibringen.

Es ist nie zu spät für einen Hund zu lernen, wie er richtig an der Leine läuft.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Interessante Artikel

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.


Mit deiner Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbedingungen zu. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.