Dürfen Hunde Milch trinken?

Wenn du dir ein Haustier vorstellst, das Milch trinkt, denkst du sehr wahrscheinlich an eine Katze, die ihre Milch genüsslich aus einem Napf leckt. Aber wusstest du, dass man Katzen eigentlich keine Milch geben sollte? Was ist mit unseren Fellnasen? Dürfen Hunde Milch trinken?

Bei Kindern sind Milchprodukte sehr beliebt und bei unseren Hunden kommen sie ebenfalls sehr gut an. Viele Hunde lieben Käse und Milch, was aber nicht automatisch bedeutet, dass Milchprodukte gesund für unsere Hunde sind. Viele Hundebesitzer fragen sich daher, ob es eine ebenso klare Antwort auf die Frage gibt, ob Hunde Milch trinken dürfen. Bei Hunden kann diese Frage nicht mit einem einfach Ja oder Nein beantwortet werden. Trotzdem gibt es Dinge, die du beachten solltest, wenn du deinen Hund Milch trinken lässt.

Ein Glas Milch auf einem Holztisch auf blauem Hintergrund

Aber dürfen Hunde Milch trinken?

Ja, Hunde dürfen Milchen trinken, aber wie bei vielen anderen Lebensmitteln sollte dein Hund Milch nur in Maßen bekommen. Die meisten Hunde können Kuhmilch oder Ziegenmilch trinken, einige Hunde können jedoch allergisch oder laktoseintolerant sein. Wichtig zu beachten ist, dass das trinken von Milch bei vielen Welpen Darmbeschwerden verursachen kann.

Warum dürfen Welpen keine Milch trinken?

Du fragst dich sicher, warum Welpen keine Milch trinken dürfen. Schließlich trinken sie ja auch Muttermilch. Das liegt an der in der Milch enthaltenen Laktose. Zur Verdauung des Milchzuckers (Laktose) wird ein spezielles Enzym benötigt, das Laktase genannt wird.

Während Welpen von ihrer Mutter gestillt werden, besitzen sie dieses Enzym im Überfluss. Werden Welpen schließlich mit Welpenfutter gefüttert, nimmt ihre Lactase stark ab, weshalb sie immer laktoseintoleranter werden.

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.

Wie viel Milch dürfen Hunde trinken?

Milch kann in kleinen Mengen von deinem Hund getrunken werden. Gelegentlich ein paar Esslöffel Kuhmilch oder Ziegenmilch können eine schmackhafte Belohnung für deinen Hund sein, aber du solltest darauf verzichten, deinem Hund eine volle Schüssel anzubieten, da dies zu unangenehmen Reaktionen führen kann.

Mögliche Folgen, wenn ein Hund zu viel Milch trinkt:

Laktoseintoleranz bei Hunden

Sobald Welpen mit ihrer Entwicklung fortgeschritten sind, produzieren sie weniger Laktase, was die meisten Hunde tatsächlich laktoseintolerant macht. Bei einem laktoseintoleranten Hund können die gleichen Symptome auftreten wie bei laktoseintoleranten Menschen. Hunde haben unterschiedliche Grade von Laktoseintoleranz, weshalb einige Hunde Milch trinken und nur leichte oder gar keine Magen-Darm-Beschwerden haben, während andere Symptome zeigen. Dürfen Hunde Milch trinken, hängt somit maßgeblich von dem betroffenen Hund ab. Außerdem sind Milch und Milchprodukte wie Käse, häufige Auslöser für Nahrungsmittelallergien bei Hunden.

So testest du, ob dein Hund Milch trinken darf

Um zu testen, ob dein Hund Milch trinken darf, kannst du ihn einfach über einen Zeitraum von mehreren Tagen geringe Mengen mit Milch füttern. Ein kleiner Löffel Milch pro Tag ist für diesen Test vollkommen ausreichend. Beobachte deinen Hund während des Tests genau und achte auf mögliche Symptome einer Laktoseintoleranz oder Nahrungsmittelallergie.

Solche Allergien äußern sich wie folgt:

Dürfen Hunde laktosefreie Milch trinken?

Während die Fütterung von laktosefreier Milch eine interessante Idee ist, benötigen ausgewachsene Hunde selten einen Muttermilchersatz. Bei einer geringen Menge laktosefreier Milch ist es unwahrscheinlich, dass sie schädlich ist. Bedenke jedoch, dass es für Haustiere unter normalen Umständen besser ist frisches Wasser zu trinken.

Einem Welpen wird Laktosefreie Milch angeboten

Laktosefrei oder nicht, die Quelle ist Kuhmilch, was bedeutet, dass du deinem Hund immer noch ein Milchprodukt fütterst, was zu Unverträglichkeiten führen kann.

Bessere Alternativen

Wir haben dir eine Liste mit Milchprodukten zusammengestellt, die tolle Alternativen zur klassischen Kuhmilch sind und besser von deinem Hund vertragen werden:

  • Ziegenmilch – enthält bis zu 20 % weniger Laktose
  • Joghurt – enthält bis zu 35 % weniger Laktose
  • Hüttenkäse – enthält bis zu 50 % weniger Laktose
  • Quark – enthält bis zu 60 % weniger Laktose
Unser Favorit - Quark:

Die entrahmte und pasteurisierte Milch im Quark enthält nur eine geringe Menge an Milchzucker (Laktose), ist kalorienarmer als klassische Kuhmilch und wird von den meisten Hunden gut vertragen.

Fazit

Werden Milchprodukte mit einem geringen Laktosegehalt von deinem Hund vertragen und er erhält sie regelmäßig in kleiner Menge zu seinem Hundefutter kannst du seinen Ernährungsplan damit ergänzen.

Dürfen Hunde Milch trinken, hängt entscheidend von der individuellen Verträglichkeit des Hundes ab. Von Kuhmilch ist grundsätzlich aber eher abzuraten. Die Risiken einer Unverträglichkeit überwiegen die positiven Eigenschaften der Milch. Die in der Milch enthaltenen Proteine, Vitamine und Mineralstoffe werden von deinem Hund nicht benötigt, wenn du ihn mit einem hochwertigen Alleinfutter fütterst.

Außerdem enthält Milch viel Fett, was Übergewicht begünstigen kann.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Interessante Artikel

Schuppen beim Hund

Gratis E-Book & Rabattgutschein

Melde dich für unseren Newsletter an und wir schenken dir unser E-Book mit noch mehr hilfreichen Infos und einen Rabattgutschein von 10 %.


Mit deiner Anmeldung stimmst du unseren Datenschutzbedingungen zu. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.