Hanföl für Hunde – Was du wissen solltest

Bild von Stela E. Seemann

Autor: Stela E. Seemann

Hundeernährungsberaterin

Ein Fläschchen Hanföl und Hanfsamen auf Weiß

Als Hundebesitzer möchtest du deinem Vierbeiner immer das Beste bieten. Deshalb beschäftigst du dich auch mit natürlichen Heilmitteln für deinen Hund. Eines dieser Heilmittel ist Hanföl. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte über Hanföl für Hunde und wie es deinem Hund helfen kann.

Was ist Hanföl?

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen und enthält viele gesunde Nährstoffe wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Es enthält jedoch nur sehr geringe Mengen des psychoaktiven Stoffes THC und hat daher keine berauschende Wirkung.

Wie kann Hanföl deinem Hund helfen?

Hanföl kann deinem Hund auf verschiedene Weise helfen. Hier sind einige der häufigsten Anwendungen: 

  • Schmerzlinderung: Hanföl hat entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Schmerzen und Entzündungen helfen können.
  • Angstlinderung: Hanföl kann bei Stress und Angstzuständen helfen und deinem Hund ein beruhigendes Gefühl geben.
  • Verbesserung der Haut und des Fells: Hanföl enthält Nährstoffe, die das Wachstum von gesundem Fell und Haut fördern können.
  • Verbesserung der Verdauung: Hanföl kann bei Verdauungsproblemen helfen und die Gesundheit des Magen-Darm-Trakts verbessern.
  • Unterstützung des Immunsystems: Hanföl kann das Immunsystem deines Hundes stärken und ihn gegen Krankheiten schützen.
  • Unterstützung des Gehirns: Hanföl kann das Gehirn deines Hundes unterstützen und die kognitive Funktion verbessern.
  • Unterstützt des Herz-Kreislauf-Systems: Hanföl kann das Herz-Kreislauf-System deines Hundes unterstützen und zur Gesundheit des Herzens beitragen.

Wie sollte Hanföl verabreicht werden?

Hanföl kann auf verschiedene Weise verabreicht werden. Du kannst es direkt in das Futter deines Hundes mischen oder es als Teil einer Leckerei geben. Es ist jedoch wichtig, die richtige Dosierung zu verwenden und die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Es wird empfohlen, vor der Verwendung von Hanföl einen Tierarzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass es sicher und effektiv für deinen Hund ist.

Gibt es Risiken bei der Verwendung von Hanföl?

Obwohl Hanföl in der Regel sicher ist, gibt es einige Risiken bei der Verwendung. Es kann bei Hunden zu allergischen Reaktionen führen und sollte daher mit Vorsicht verwendet werden. Weiterhin kann Hanföl die Absorption von Medikamenten beeinträchtigen, daher ist es wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren, wenn dein Hund bereits Medikamente einnimmt.

Bedarfsquiz

Klick dich durch unser kostenloses Quiz und wir empfehlen dir in wenigen Minuten die idealen Produkte für die Bedürfnisse deines Hundes.

Kann Hanföl das Futter von deinem Hund beeinträchtigen?

Nein, Hanföl beeinträchtigt das Futter deines Hundes nicht. Es kann jedoch die Textur des Futters verändern, was einige Hunde möglicherweise nicht mögen. Wenn dein Hund das Hanföl nicht mag, kannst du es mit einer Leckerei oder einem anderen Lebensmittel verabreichen.

Wo kann ich hochwertiges Hanföl für meinen Hund kaufen?

Hochwertiges Hanföl für Hunde gibt es online oder in spezialisierten Tierfachgeschäften. Es ist wichtig, eine vertrauenswürdige Marke auszuwählen und sicherzustellen, dass das Hanföl aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Bei Solli’s bieten wir hochwertiges Hanföl für Hunde an, das aus biologisch angebautem Hanf hergestellt wird und frei von Pestiziden und Schwermetallen ist.

So baust du Hanföl in die Ernährung deines Hundes ein

Es gibt viele kreative Möglichkeiten, wie du Hanföl in die Ernährung deines Hundes einbauen kannst. Hier sind einige Tipps: 

  • Als Topping für das Futter: Du kannst das Hanföl als Topping auf das Futter deines Hundes geben. Es verleiht dem Futter einen angenehmen Geschmack und ist eine einfache Möglichkeit, Hanföl in die Ernährung deines Hundes zu integrieren.
  • In Leckereien: Du kannst Hanföl auch in selbst gemachte Leckereien für deinen Hund einbauen. Es gibt viele Rezepte im Internet, die Hanföl enthalten.
  • Als Teil einer Dressing-Soße: Du kannst Hanföl auch als Teil einer Dressing-Soße verwenden, die du über das Futter deines Hundes gibst. Hierfür kannst du Hanföl mit etwas Kokosöl, Hüttenkäse und Kräutern vermischen.
  • In Smoothies: Du kannst Hanföl auch in Smoothies für deinen Hund geben. Hierfür kannst du etwa Bananen, Erdnussbutter, Spinat und Hanföl in einem Mixer vermischen.

Es ist jedoch wichtig, die richtige Dosierung zu verwenden und die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Es wird empfohlen, vor der Verwendung von Hanföl einen Tierarzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass es sicher und effektiv für deinen Hund ist.

Leckerli mit Fleisch und Hanföl selbst machen

Selbst gemachte Hundeleckerlis mit Hanföl und Fleisch sind eine gesunde und leckere Möglichkeit, um deinem Hund die wohltuenden Wirkungen von Hanföl zu geben. Hier ist ein einfaches Rezept:

Zutaten: 

  • 500 g mageres Rindfleisch
  • 1 Ei
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 1/4 Tasse Hanföl
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Oregano

Anleitung: 

  1. Heize den Ofen auf 180 °C vor.
  2. Schneide das Rindfleisch in kleine Stücke und gib es in eine Schüssel.
  3. Füge das Ei, die Haferflocken, das Hanföl, die Petersilie und den Oregano hinzu und vermische alles gut miteinander.
  4. Forme kleine Kugeln aus der Mischung und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  5. Backe die Leckerlis für ca. 20 Minuten oder bis sie goldbraun sind.
  6. Lass sie abkühlen und bewahre sie in einem luftdichten Behälter auf.

Dein Hund wird diese selbst gemachten Hanföl-Leckerlis lieben und von den vielen gesunden Nährstoffen profitieren. Denk jedoch daran, dass Hanföl in der richtigen Dosierung verwendet werden sollte und dass du vor der Verwendung von Hanföl einen Tierarzt konsultieren solltest.

Nassfutter mit Hanföl

Wenn du deinem Hund die wohltuenden Wirkungen von Hanföl in Kombination mit anderen gesunden Zutaten geben möchtest, dann ist das Nassfutter Huhn mit Buchweizen, Kürbis, Blaubeeren und Hanföl von Solli’s eine gute Wahl. Dieses Nassfutter wurde speziell für Hunde entwickelt, um eine ausgewogene Ernährung mit vielen gesunden Zutaten zu gewährleisten. Das enthaltene Hanföl trägt zur allgemeinen Gesundheit deines Hundes bei und hilft ihm auf natürliche Weise, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Das Nassfutter ist eine einfache und bequeme Möglichkeit, deinem Hund die wohltuenden Wirkungen von Hanföl und anderen gesunden Zutaten zu geben, und es kann auch eine gute Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung sein.

Neukunden-Angebot
Code: Willkommen15
15% Rabatt auf das gesamte Sortiment, außer Aboprodukte.
Jetzt sparen

THC in Hanföl?

Anders als bei Marihuana handelt es sich bei Hanföl um ein legales und sicheres Produkt für Hunde, das keine psychoaktiven Effekte hat. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass das Hanföl von einem vertrauenswürdigen Hersteller stammt und frei von THC ist. Bei Solli’s beispielsweise verwenden wir ausschließlich Hanföl aus biologisch angebautem Hanf, das frei von Pestiziden und Schwermetallen ist und garantiert kein THC enthält. Du kannst also sicher sein, dass du deinem Hund mit unserem Hanföl keine unerwünschten Wirkungen zufügst.

Fazit

Hanföl kann deinem Hund auf natürliche Weise helfen und ist eine gute Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten. Es hat viele Vorteile für die Gesundheit deines Hundes, von der Schmerzlinderung bis hin zur Verbesserung der Verdauung. Es ist jedoch wichtig, die richtige Dosierung zu verwenden und die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Wenn du Bedenken hast, solltest du einen Tierarzt konsultieren, um sicherzustellen, dass die Verwendung von Hanföl sicher und effektiv für deinen Hund ist.