Hundekot – Alles was Sie wissen müssen

Zugegeben, Hundekot ist sicher nicht das schönste Thema, über das man sich unterhalten kann. Dennoch ist es sehr wichtig das Sie Hundekot richtig interpretieren können, da Sie mittels des Stuhls Ihres Hundes einzigartige Rückschlüsse auf seinen Gesundheitszustand schließen können.

Hundefutter, wie es dein Hund verdient!

Nassfutter

  • Hergestellt in Deutschland
  • Bestes Fleisch und Gemüse
  • Ohne Getreide
Mehr erfahren

Trockenfutter

  • Tierärztlich geprüfte Rezepturen
  • Bestes Fleisch und Gemüse
  • Ohne Getreide
Mehr erfahren

Snacks

  • Tierärztlich geprüfte Rezepturen
  • Funktionale Komponenten
  • Ohne Getreide
Mehr erfahren

Inhaltsverzeichnis

Warum sich Hunde in Kot wälzen Verstopfung beim Hund Was der Kot bedeutet Hilfe - Ihr Hund frisst Kot Wie der perfekte Hundekot aussieht

Wir begleiten Sie bei der farbenfrohen Reise durch den Verdauungstrakt Ihres Lieblings.

Warum wälzen sich Hunde in Kot oder Dreck?

Bevor sie das Haus verlassen tragen die meisten Menschen noch den ein oder anderen Spritzer Parfüm auf, um gut zu riechen. Der Geruch ist bei uns Menschen eine gewisse soziale Note. Bei Hunden ist das nicht anders, sondern noch deutlich verstärkt.
 
Die olfaktorische Kommunikation, Geruchswahrnehmung, spielt bei unseren Lieblingen eine sehr wichtige Rolle. So hinterlassen Hunde Ihre Duftsignale, zum Beispiel durch die Markierung mit ihrem Urin, für Ihre Artgenossen. 
 

Warum also wälzt sich mein Hund in Kot?

Um zu verstehen, warum Kot und Dreck so einen Reiz für Ihren Hund darstellt müssen Sie begreifen, dass es sich dabei um nichts Ekliges für Ihren Hund handelt. Hunde kommunizieren über ihre Hinterlassenschaften. 
 
Da wir unsere Hunde nicht direkt nach dem Grund fragen können, bleibt uns nicht anderes übrig als ihr Verhalten genau zu beobachten und unsere eigenen Rückschlüsse zu ziehen.
 
Erreicht Ihr Hund das Alter der Geschlechtsreife, ist zu beobachten, dass das Wälzen zunimmt. Hat er sich mit fremdem Kot einparfümiert, stürmt er energisch auf andere Hunde oder seinen Besitzer zu und präsentiert stolz sein Duftkleid, um zu beeindrucken.
Auch ist interessant, dass Hunde vor allem ihre erogenen Zonen parfümieren.
 
Vielleicht ist der Grund warum sich Hunde in Kot und Dreck wälzen auch viel einfacher. 
 
Weil sie Freude daran haben und es ihnen Spaß macht?
 
Warum Hunde sich auch immer im Dreck wälzen, ist den meisten Hundebesitzern egal. Schließlich muss sich der Hund anschließend auch nicht selbst sauber machen und bringt den Geruch mit ins Haus. 
Wie verhindere ich das sich mein Hund in Kot oder Dreck wälzt?
 
Hat sich Ihr Hund erst einmal daran gewöhnt, regelmäßig in Kot und Dreck zu baden, ist es sehr schwer, ihm diese Gewohnheit abzutrainieren.
 
Damit das Wälzen erst gar nicht zur Gewohnheit wird müssen Sie sofort reagieren, wenn Ihr Hund mal wieder zu einem Bad ansetzt.
 
Vergessen Sie nicht, Ihren Liebling ausgiebig zu loben, wenn er sich von seinem Bad hat abbringen lassen.

 

Verstopfung beim Hund

Wie kann ich feststellen, ob mein Hund Verstopfung hat?

 
Hatte Ihr Hund seit mehr als zwei Tagen keinen Stuhlgang mehr, oder er hat merklich Schmerzen während seines Stuhlgangs, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. 
 

Mein Hund hat Verstopfungwas sind die Ursachen?

Hunde können durch verschiedene Ursachen an Verstopfung leiden. Dazu zählen unter anderem:
 

 

Mein Hund hat Verstopfung – was muss ich jetzt tun?

Leidet Ihr Hund an Verstopfung, sollten Sie die obige Liste nach möglich Ursachen durchgehen. In der Regel können Sie auch als Hundebesitzer die meisten Ursachen richtig zuordnen. Haben Sie die Vermutung, dass Ihr Hund verstopfte oder entzündete Analdrüsen, Fremdkörper im Magendarmtrakt oder Nebenwirkungen von eingenommenen Medikamenten hat, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt aufsuchen.
 

Was sind mögliche Behandlung für die Verstopfung?

  • Vom Tierarzt verschriebene Abführmittel
  • Vom Tierarzt verschriebene Medikamente
  • Eine vom Tierarzt verschriebene Diät
  • Geben Sie Ihrem Hund mehr Ballaststoffe zu fressen

Was bedeutet die Farbe von Hundekot?

Grünfarbiger Hundekot liegt im Rasen

Was bedeutet grüner Hundekot?

Grüner Hundekot kann bedeuten, dass Ihr Hund zu viel Gras gefressen hat oder an einer veränderten Absorption im Darmtrakt leidet. Galle enthält ein Pigment, das den Kot Ihres Hundes grün machen kann.

Oranger und gelber Hundekot

Was bedeutet gelber oder orangener Hundekot?

Ist der Kot Ihres Hundes gelb oder orange kann dies auf eine Gallen- oder Lebererkrankung hinweisen. Dies sollten Sie unbedingt sofort mit Ihrem Tierarzt besprechen.

Hundekot mit roten Streifen kann Blut im Stuhl bedeuten

Was bedeuten rote Steifen im Kot meines Hundes?

Rote Streifen in der Kacke Ihres Hundes können bedeuten in aller Regel, dass Blut im Stuhl vorhanden ist. Wenn Sie Blut im Stuhl Ihres Hundes sehen, ist es ratsam, den Anus Ihres Hundes auf Schnitte zu untersuchen, um herauszufinden, woher das Blut stammt. Können Sie keine Schnitte oder Verletzungen feststellen und die roten Stellen bleiben weiterhin in der Kacke Ihres Hundes vorhanden sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Schwarzer Hundekot kann auf Krankheiten hindeuten

Was bedeutet schwarzer Hundekot?

Ist der Kot Ihres Hundes schwarz, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt aufsuchen. Der schwarze Kot kann auf Blutungen innerhalb des Verdauungstrakts ihres Hundes hinweisen. 
Grauer Hundestuhl auf dem Rasen

Was bedeutet fettiger und grauer Hundekot?

Ist der Kot Ihres Hundes grau und fettig, kann der Kot auf ein Gallen- oder Bauchspeicheldrüsenproblem hinweisen. Suchen Sie auch in diesem Fall Ihren Tierarzt auf.

Hundekot mit weißen Punkten

Was bedeuten weiße Flecken im Hundekot?

Weist der Kot Ihres Hundes weiße Stellen auf, kann das ein Hinweis auf Würmer im Verdauungstrakt Ihres Hundes sein. 

Hilfe mein Hund frisst Kot

Warum fressen Hunde Kot?

Koprophagie ist nicht unüblich für Hunde. Bei Welpen handelt es sich sogar um ganz normales, natürliches Verhalten. Dieses Verhalten kommt beim Menschen nicht gut an und viele Hundebesitzer reagieren verständnislos und verwirrt. 
 
Dabei gibt es verschiedene Gründe, warum Hunde Kot fressen.
 
Für die Hundemutter von neugeborenen Welpen ist es ganz natürlich, den Stuhl ihrer Welpen zu essen. Sie tut dies sowohl, um das zu Hause sauber zu halten als auch um die Welpen vor Raubtieren zu schützen, die von dem Duft angelockt werden könnten.
Bei Welpen ist es erlerntes Verhalten gepaart mit ihrer natürlichen Neugier, die sie dazu bringt, ihren Kot oder den eines anderen Hundes zu beschnuppern, zu probieren und sogar zu essen.
 
Wenn die Ursache nicht angemessen und rechtzeitig angegangen wird, besteht darüber hinaus eine gute Chance, dass sie zu einer wiederkehrenden Gewohnheit wird.
 
Die meisten Welpen entwachsen ihrer Gewohnheit, ihren Kot oder den eines anderen Hundes zu fressen, aber es gibt einige Hunde, die entweder weiterhin Kot fressen oder die Gewohnheit als Erwachsene scheinbar aus dem Nichts entwickeln. 
 

Ist es gefährlich für meinen Hund, wenn er Kot frisst?

Das Fressen von Kot kann gefährlich für Ihren Hund sein. Kot kann Parasiten enthalten und kann Krankheiten übertragen. Sie sollten Ihren Hund daher können Kot essen lassen.

 

Wie kann ich verhindern, dass mein Hund Kot frisst?

Damit das Kotfressen erst gar nicht zur Gewohnheit wird müssen Sie sofort reagieren, wenn Ihr Hund mal wieder zu einem Happen ansetzt.
 
Vergessen Sie nicht, Ihren Liebling ausgiebig zu loben, wenn er sich von der Delikatesse hat abbringen lassen.
 
Schaffen Sie es nicht Ihren Hund davon ab zu halten Kot zu fressen sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen da dieses Verhalten in Verbindung mit Krankheitssymptomen wie Gewichtsverlust, Lethargie, Unbehagen, anderen Verhaltensänderungen, Erbrechen oder Durchfall stehen kann.
 
Um dem Verhalten vorzubeugen gibt es einige Maßnahmen. Dazu gehört die Umstellung auf eine hochwertige, leicht verdauliche Ernährung. Erhöhen der Menge an Bewegung, Spiel und Aufmerksamkeit, die der Hund erhält.
Entfernen Sie seinen Kot sofort. Lenken Sie Ihren Hund ab, wenn er Interesse an Fäkalien zeigt, und belohnen Sie ihn, wenn er Fäkalien in Ruhe lässt. 

Wie sieht der perfekte Hundekot aus?

Der perfekte Hundekot ist schokoladenbraun, hat eine Form die an einen Baumstamm erinnert. Er ist kompakt, feucht und sollte leicht aufzuheben sein. Er ist fest genug, um nicht in der Hand zu verlaufen, und kann zu einem Ball geformt werden

Mehr zum Thema: Gesundheit

4 Idee über “Hundekot – Alles was Sie wissen müssen

  1. Gabriele sagt:

    Hallo mein Hund benimmt sich apartisch hat grünen Stuhlgang frisst nur bisschen will nicht spielen was für ihn untypisch ist waren am See er war schwimmen und hat dort Wasser getrunken was kann das bei ihm sein ? Danke im voraus für ihre Antwort

    • Solli´s Team sagt:

      Hallo Gabriele,

      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Wie lange benimmt sich dein Hund bereits so? Was er aufgenommen hat, ist schwer zu beurteilen. Wenn ihr beispielsweise an der Nähe des Ufers gespielt habt, könnte es sein, dass er Algen geschluckt hat. Einige Hunde vertragen das grüne Treibgut nicht.

      Aber grundsätzlich ist es wirklich schwer zu beurteilen, was der Auslöser war, denn im See kann ja so einiges treiben. Das der Auslöser das Wasser an sich war, können wir uns allerdings nur sehr schwer vorstellen.

      Bitte beobachte deinen Hund genau und sorg dafür, dass er genug Wasser trinkt! Dass er sein Futter nicht komplett verweigert, ist ein gutes Zeichen. Wenn sich der Zustand nicht bessert oder gar verschlechtert, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

      Wir drücken dir und deinem Hund ganz fest die Daumen! 🙂

      Liebe Grüße dein Team von Solli´s

  2. Bea sagt:

    Hi,

    der Kot unseres Hundes ist regelmäßig grün. Beim Gassi gehen achten wir darauf, dass er kein Gras frisst…aber die Farbe ändert sich einfach nicht. Auch ist die Konsistenz sehr flüssig.. Habt ihr eine Idee woran das liegen kann?

    Danke für eure Hilfe!

    LG Bea

    • Solli´s Team sagt:

      Hallo Bea,

      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Gefressenes Gras ist nicht immer für die grüne Färbung verantwortlich. Eine vorhandene Malabsorption kann unter anderem ebenfalls für die grüne Farbe verantwortlich sein.
      Wenn der Kot, wie von dir beschrieben, flüssig und grün ist und das schon über eine längere Zeit, solltest du deinen Hund von einem Tierarzt deines Vertrauens untersuchen lassen.

      Wir drücken dir und einem Hund ganz fest die Daumen und würden uns freuen, wenn du uns ein Update geben würdest. 🙂

      Liebe Grüße dein Team von Solli´s

Kommentare sind geschlossen.